Current Status
Not Enrolled
Price
3363
Get Started

Der Physiotherapeut arbeitet in der Regel Hand in Hand mit Tierärzten oder Tier-Heilpraktikern. Er versorgt zum Beispiel Tiere vor oder nach Operationen, Unfällen aber auch angeborene Störungen des Bewegungsapparates. Ähnlich wie der Human-Physiotherapeut nutzt er die vielfältigen Möglichkeiten von Massage, Osteopathie, Manueller Therapie, Wasseranwendungen, Elektro-Therapie, um dem kranken Tier zu helfen. Schmerzlinderung und Entspannung sind zentrale Aufgaben des Physiotherapeuten. Physiotherapie, auch physikalische Therapie; allg. Anregung oder gezielte Behandlung gestörter physiologischer Funktionen (Reiz-, Reaktion-, Regulations-, Adaptionstherapie) mit physikalisch, naturgegebenen Mitteln; z.B. Wasser (Hydrotherapie), Wärme und Kälte (Thermotherapie), Licht (Lichttherapie), Luft (Klimatherapie), statisch-mechanisch (Massage), mit dynamischen Kräften (Elektrotherapie).” Zum einen ist die Physiotherapie sehr gut einzusetzen in der Rehabilitation z.B. nach Operationen oder Verletzungen, zum anderen kann sie auch vorbeugend genutzt werden, z.B. vor und nach Wettkämpfen, zur Leistungssteigerung und zur Minimierung des Verletzungsrisikos.

Ziel der Ausbildung:
Die Physiotherapie ist auch angezeigt bei den verschiedensten Beschwerden und Erkrankungen des Bewegungsapparates.

• muskulären Problemen
• Sehnen- Bänderverletzungen
• Gelenkerkrankungen
• Rückenbeschwerden
• Lahmheiten unterschiedlicher Ursachen
• Schmerzen
• Frakturen

• Spondylose
• Arthritis ⁄ Arthrose
• Hüftgelenkdysplasie (HD)
• Discopathie (Bandscheibenvorfall)
• Kreuzbandriss
• Narben